Diskussion zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Fachfragen
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Grünspan
von: frank am 13.Jun.2002 11:34:00

Ich habe eine alte kleine Kupferdestille, leider entsteht jedesmal nach dem Brennen Grünspan, das Destillat selbst ist auch leicht gefärbt. Hat diesbezüglich jemand Erfahrung?
Kann man dagegen was tun?
Antwort schreiben

    
 RE: Grünspan
von: Moonshiner am 15.Jun.2002 20:47:00

Oh ja, da habe ich leidvolle Erfahrung.
Grünspan entsteht aus Kupfer und Essigsäure!
Das Grüne auf Kupferdächern (und vermutlich in deinem Kessel) ist Pantina. Das entsteht durch Kupfer und Kohlensäure.

Wenn also deine Maische noch nicht fertig vergoren ist, bist du auf dem besten Weg ins Grüne.
Zur Zeit habe ich eine Kornmaische, die immer grün aus meinem Kessel kommt.
Ich habe keine Ahnung warum. Wenn ich etwas anderes brenne, ist das Destillat sofort klar! Das Grüne ist also nicht im Kühler.

Mein Tipp also: Eine Flasche 32% Korn in den Kessel geben und Brennen.
Wenn es wie bei mir klar herraus kommt, liegt es nicht am Kessel.


ANTWORT SCHREIBEN:
Der Eintrag auf den Sie antworten wollen steht oberhalb.

Füllen Sie bitte die folgenden Felder aus und klicken danach auf "EINTRAGEN".
WERBESCHALTUNGEN ALLER ART WERDEN AUSNAHMSLOS GELÖSCHT!
ES KÖNNTE SEIN, DASS IHRE FRAGE SCHON EINMAL GESTELLT WURDE.
BEVOR SIE EINEN EINTRAG POSTEN NUTZEN SIE DAHER BITTE DIE SUCHFUNKTION.
Klicken Sie dafür auf "Abbrechen" und geben anschließend den
Suchbegriff oben rechts ein. Vergessen Sie nicht auf die anderen beiden Foren.
Name: 
e-Mailadresse: 
Region: 
Titel:
Text: 
Spam-Schutz:
Um zu verhindern, dass Spam-Roboter dieses Formular ausfüllen, ist es notwendig,
dass Sie die untenstehende Buchstaben-Zahlen-Kombination hier eingeben.
 

    
 RE: Grünspan
von: thomas am 07.Aug.2002 14:31:00

hallo
grünspan am besten mit heißer sodalösung entfernen, wenn das nicht reicht, zuerst eine verdünnte säure z.b. schwefelsäure aus der autobatterie und keine essigsäure nehmen und den kühler einweichen und dann die sodalösung-gut ausspühlen. danach kannst du den kühler im bachrohr trocknen um das wasser schnell zu entfernen und so erneute grünspanbildung vermeiden. was oft auch hilft, ist den kühler durch hitzte zu passivieren. das geht z.b. mit einem gaslötbrenner indem du den kühler zum glühen bringst und dann langsam abkühlen läßt.
Antwort schreiben

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Design und Implementierung:
Helge Schmickl