Diskussion zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Fachfragen
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

hurra die pot funktioniert !!!!
von: tom-odenwald am 26.Mai.2004 10:58:16
Region: odenwald

hallo, habe wie empfohlen brav die pot mit hartlot gebaut und gestern mit aldi billigwein als "reinugungsdurchlauf" gestestet
es sind aus 3 litern "vin de table" gute 32o ml destillat geworden, welches mächtig nach sake riecht...
ich habe alles aufgefangen was bis 90 grad ausgelaufen ist....nee, keine angst, nicht zum trinken !!

ist es richtig, das bei der destilation von wein KEIN methanol entsteht ?? (ist ja nicht drin -oder??) und wie wären den die richtigen temperaturen, um aus wein genussfähigen brand herzustellen ??
danke *hicks*
Antwort schreiben

    
 RE: hurra die pot funktioniert !!!!
von: dj1000boern am 26.Mai.2004 17:55:23
Region: d

Methanol entsteht beim Gären und nicht beim Brennen. Rotwein hat aufgrund der Pflanzenteile beim Vergären mehr Methanol als Weißwein, bei dem nur der Saft vergoren wird. Das lässt sich beim Temperaturverlauf veststellen: kommt was vor 87°C raus ist das Vorlauf (gröstenteils Methanol) wenn das Destillat erst bei 78°C kommt war kein Vorlauf vorhanden. Jedenfalls genussfähig ist -wenn es keine Verunreinigungen durch Flußmittel o.Ä. gibt- das Destillat von 78°C bis 91°C.
Kein Methanol entsteht wenn man z.B. Früchte oder Kräuter in Methanolfreien Alk ansetzt oder als Geist brennt. Auch bei einer reinen Zuckermaische entsteht kein Methanol. Ansonsten entsteht bei jeder Gärung Methanol aufgrund holziger (Pektin) Bestandteile der Frucht z.B. Quitten viel, Pflaume wenig. Durch Entstielen und Waschen sowie benutzen eines Gärspundes kann der Anteil geringer gehalten werden
Falls hier Fehler drin sind berichtigt mich bitte, ich habe nur zusammengefasst wie ich das verstanden habe.
Und Dir Tom, fröhliches Brennen im wunderschönen Odenwald.
Antwort schreiben

        
 nur eine winzige nachfrage...
von: tom-odenwald am 27.Mai.2004 08:13:03
Region: brennerenklave-odenwald

hi, danke für deine info !
du schreibst ..."wenn das destillat erst bei 78 kommt...
aber oben schreibst du ab 87 grad - kapier ichs nicht oder ists ein zahlendreher ????

grüssle aus der brennerenklave im odenwald
TOM
Antwort schreiben

            
 RE: nur eine winzige nachfrage...
von: dj1000börn am 27.Mai.2004 12:50:28
Region: d

alles Quatsch!
Die Zahl ist nicht nur verdreht sondern auch falsch! 81°C ist die Temperatur (hab nochmal nachgelesen) aber das ist oft nicht verlässlich da viele Thermometer nicht genau sind, oder am Falschen Punkt messen. Am besten den Temperaturverlauf beobachten (langsamerer Anstieg) und das Destillat verdünnt probieren.
Antwort schreiben

                
 RE: nur eine winzige nachfrage...
von: heinz weber am 28.Apr.2013 10:45:02
Region: vorarlberg Oesterreich

Bin abfindungsbrenner , zu der frage, temperatur ob 78 oder 81* da kann man sich nicht verlassen, nur mit abschmecken und verschnittenem Destillat kann man den vorlauf vom Destillat trene . Gutes gelingen gruss aus Vorarlberg.
Habe Gold und Silbermedaillen bei Bewerbungen erreicht.
Antwort schreiben

        
 RE: hurra die pot funktioniert !!!!
von: lohrjaeger am 27.Mai.2004 17:29:54
Region: spessart

Hallo,
lt. mehrfacher Angabe von Dr. Schmickl darf in Weinen auf keinen Fall Methanol enthalten sein und deshalb, so folgerd der Dr. weiter kann auch im daraus hergestellten Brand kein Methanol enthalten sein.
beste Grüße
H.-H.
Antwort schreiben

            
 RE: hurra die pot funktioniert !!!! Methanol....
von: Klemptner am 27.Mai.2004 18:10:05
Region: Hinterland

Zur Info:

Methylalkohol

Dieser einwertige Alkohol (auch Methanol oder Holzgeist) ist eine farblose, angenehm riechende und brennend schmeckende Flüssigkeit (wie der Äthylalkohol). Er verbrennt mit bläulicher Flamme zu Kohlendioxid und Wasserdampf. Wegen seiner Giftigkeit in konzentrierter Form ist der Zusatz zu Getränken verboten (Krämpfe, Erbrechen, Atembeschwerden, Gefahr der Erblindung bis hin zum Tode). In geringsten Mengen entsteht er als Nebenprodukt bei der Gärung aus den Zellsubstanzen in den Kämmen (Rappen, Stiele) und Schalen der Trauben durch enzymatischen Abbau der Pektine. Natürliche Gehalte im Wein liegen bei Weißwein zwischen 17 und 100 Milligramm per Liter und bei Rotwein etwa doppelt so hoch zwischen 60 und 230 Milligramm per Liter.

Quelle: Weinplus.de

gruß, klemptner
Antwort schreiben

                
 RE: hurra die pot funktioniert !!!! Methanol....
von: Franz-Joseph am 28.Mai.2004 09:25:26
Region: D

Verunsichere doch bitte die Leute nicht unnötig.
Lt. EU-Recht darf ein Grappa 1000 g Methanol pro hl Alkohol enthalten (Quelle: www.obstbrenner.de/produktinformation.htm), ein 50%iger Grappa somit max. 5000 mg/l.
Das Extrem beim 10%igen Rotwein mit 230 mg/l Methanolgehal enthält somit theoretisch max. 2300 mg Methanol pro l Alkohol, das ist weniger als die Hälfte des zulässigen Gehaltes. Dieser wird durch Vorlaufabtrennung beim Brennen nochmals wesentlich reduziert.
Beim sauberen Einmaischen entsteht wenig Vorlauf, der widerum überwiegend aus Acetaldehyd und weniger aus Methanol besteht. Nachlesen kannst Du das alles in den Büchern vom Dr. Schmickl.
Vielleicht solltest Du Dir auch mal eine Seminarteilnahme gönnen, da kannst Du das mit anderen Teilnehmern, unter denen ich z.B. Brauereifachleute, Apotheker,Lebensmittelchemiker und andere interessante Leute kennengelernt habe, ausdiskutieren.

Gruß F.-J.
Antwort schreiben

                    
 RE: hurra die pot funktioniert !!!! Methanol....
von: Klemptner am 28.Mai.2004 15:14:52
Region: Hinterland

Hallo F.J

Sorry, wenn ich dich verunsichert habe.
Meinst Du vielleicht „Augen zu und durch“ wäre besser?

Auf dieser HP gibt es einen wunderbaren Link auf die Seite von ALEX.
Gib mal die Suchbegriffe, METHANOL und BEGLEITSTOFFANALYSE ein.

Für mich zählen eben Fakten, nach Möglichkeit mit Quellen-Angabe.

salute, klemptner


ANTWORT SCHREIBEN:
Der Eintrag auf den Sie antworten wollen steht oberhalb.

Füllen Sie bitte die folgenden Felder aus und klicken danach auf "EINTRAGEN".
WERBESCHALTUNGEN ALLER ART WERDEN AUSNAHMSLOS GELÖSCHT!
ES KÖNNTE SEIN, DASS IHRE FRAGE SCHON EINMAL GESTELLT WURDE.
BEVOR SIE EINEN EINTRAG POSTEN NUTZEN SIE DAHER BITTE DIE SUCHFUNKTION.
Klicken Sie dafür auf "Abbrechen" und geben anschließend den
Suchbegriff oben rechts ein. Vergessen Sie nicht auf die anderen beiden Foren.
Name: 
e-Mailadresse: 
Region: 
Titel:
Text: 
Spam-Schutz:
Um zu verhindern, dass Spam-Roboter dieses Formular ausfüllen, ist es notwendig,
dass Sie die untenstehende Buchstaben-Zahlen-Kombination hier eingeben.
 

                        
 RE: hurra die pot funktioniert !!!! Methanol....
von: Franz-Joseph am 29.Mai.2004 15:49:57
Region: D

Fakten habe ich genannt, die Quelle auch!

Du liegst natürlich bezogen auf den Alkoholiker oder Pegeltrinker, der immer einen Alkoholgrad im Blut braucht, der oberhalb der Abbaugrenze von Holzgeist liegt, nicht ganz im Unrecht.
Da wir in diesem Forum dies alle nicht sind, sind Deine Warnungen hier überflüssig.
Einen Süchtigen kannst Du in diesem Forum ohnehin nicht bekehren.
Oder bist Du selbst von den offenen Alkoholikern über die Anonymen zu den zeitweilig Trockenen mutiert, die sich hier immer wieder selbst bestätigen müssen?
Entschuldige meine Agressivität, angesichts Deiner bisherigen Beiträge mußte es jetzt einfach raus.
Gruß F.-J.
Antwort schreiben

                            
 RE: hurra die pot funktioniert !!!! Methanol....
von: Klemptner am 01.Jun.2004 12:05:16
Region: Hinterland

In welcher Welt lebst Du eigentlich??
Denk dran:
Alk. macht agressiv!

PS. Freue mich schon auf Deine Beiträge unter Deinem "Erstnick"
Antwort schreiben

                                
 RE: hurra die pot funktioniert !!!! Methanol....
von: selbstversorger am 01.Jun.2004 14:12:58
Region: d-nds

@klemptner
So weit, dass Leute sogar hier mehrere Nicks benutzen habe ich noch gar nicht gedacht. Aber wenn man sich diesen Thread so anschaut...

gruss
Antwort schreiben

                                    
 ...die frage war eigentlich
von: tom-odw am 02.Jun.2004 07:43:21
Region: odenwald

weniger filosofisch zu verstehen :)

ab 81 grad den genussfähigen brand auffangen, ok gelernt ! - ab welcher temperatur beginnt denn der nachlauf (im falle des brennens von wein)??

schöne grüsse
TOM
Antwort schreiben

                                        
 RE: ...die frage war eigentlich
von: lohrjaeger am 02.Jun.2004 13:55:56
Region: spessart

91°
Antwort schreiben

                
 RE: hurra die pot funktioniert !!!! Methanol....
von: MUZ: spracheinheit am 10.Jun.2004 16:53:14
Region: ch/zh

du meinst mit Methylalk methanol und mit Äthylalk ethanol, oder?

basisreihe nach UPAC:
methan-, ethan-, propan-, butan-, pentan- usw.

endung für alkohole = -ol
Antwort schreiben

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Design und Implementierung:
Helge Schmickl