Diskussion zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Fachfragen
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Maische hat Essiggeruch
von: Kobold am 08.Jan.2005 09:20:44
Region: bayern

Hallo, meine Maische hat einen Essiggruch. Ich hatte die Maische mit Reinzuchthefe angesetzt. Alkoholgehalt kann ich keinen messen. Gibt es eine Möglichkeit die Maische noch zu retten.
Macht es Sinn einem Gärstarter wie im Schmickl-Buch beschrieben zuzusetzen?
Im voraus herzlichen Dank
Kobold
Antwort schreiben

    
 RE: Maische hat Essiggeruch
von: Alois am 08.Jan.2005 19:28:02
Region: Süden

Bischen mehr Info wär schon gut: was für Obst, wielange schon eingemaischt, welche Temperatur hats im Gärraum, Zuckerzugabe oder nicht, alles was irgendwie relevant sein könnte.

Alois
Antwort schreiben

        
 RE: Maische hat Essiggeruch
von: XXL am 09.Jan.2005 11:26:06
Region: D

Wenn es wirklich nach Essig schmeckt (nicht verwechseln mit sauer) kannst du die Maische vergessen.
Mach einfach mal einen Probebrand.


ANTWORT SCHREIBEN:
Der Eintrag auf den Sie antworten wollen steht oberhalb.

Füllen Sie bitte die folgenden Felder aus und klicken danach auf "EINTRAGEN".
WERBESCHALTUNGEN ALLER ART WERDEN AUSNAHMSLOS GELÖSCHT!
ES KÖNNTE SEIN, DASS IHRE FRAGE SCHON EINMAL GESTELLT WURDE.
BEVOR SIE EINEN EINTRAG POSTEN NUTZEN SIE DAHER BITTE DIE SUCHFUNKTION.
Klicken Sie dafür auf "Abbrechen" und geben anschließend den
Suchbegriff oben rechts ein. Vergessen Sie nicht auf die anderen beiden Foren.
Name: 
e-Mailadresse: 
Region: 
Titel:
Text: 
Spam-Schutz:
Um zu verhindern, dass Spam-Roboter dieses Formular ausfüllen, ist es notwendig,
dass Sie die untenstehende Buchstaben-Zahlen-Kombination hier eingeben.
 

        
 RE: Maische hat Essiggeruch
von: mr. mojo am 09.Jan.2005 13:50:34
Region: Unterfranken

da hat alois recht, diese infos helfen den grund rauszufinden warum essigbakterien in die maische gekommen sind.
das ändert aber nichts an der tatsache das sie hinüber ist. wenn du die maische nicht mit appetit trinken würdest, kann auch kein guter brand draus werden.

hauptursache hierfür können sein: zu hoher ph wert, kein gärspund oder du hast die geräte und das gärgefäß nicht richtig sauber gemacht...
Antwort schreiben

        
 RE: Maische hat Essiggeruch
von: Kobold am 09.Jan.2005 14:29:56
Region: Bayern

Es handelt sich um Birnenmaische, eingemaischt anfang November. Der Fehler war ziemlich sicher die Temperatur, es war vermutlich zu kalt. Die Temperatur hab ich leider zu spät gemessen, sie lag zwischen 13 und 24 Grad. Zucker habe ich nicht zugegeben. Es hat auch nie so richtig gegärt sondern nur ein bischen.
Das Buch von Schmickl habe ich erst danach gekauft, ich habe mich leider auf einen Rat von einem Bekannten verlassen, der hat mir empfohlen ohne Zucker einzumaischen.
Falls nichts mehr geht, kann man die Maische für irgend etwas anderes verwenden?

Herzlichen Dank im voraus
Gruß Kobold
Antwort schreiben

        
 RE: Maische hat Essiggeruch
von: Herbert am 09.Jan.2005 20:02:33
Region: NRW

Hallo Brenner!

Wenn die Maische einen Essigstich bekommt, würde ich sie verwerfen, denn man bekommt den Geschmack nicht mehr aus dem Destillat.

Happy Burning!
Antwort schreiben

            
 RE: Maische hat Essiggeruch
von: Mond-Scheiner am 10.Jan.2005 12:29:54
Region: Nord und Nebel

Ja, verwerfen ist wohl er Weg aus....im schlechtem, altem Zeit setzte man Base (gebrannte Kalk oder Soda)zu um das Esigsäure als nicht-flüchtiges Salz zu binden. Dann Brennen.....
Absolut Nothilfe. Man kan nur Alkohol retten, nicht gutes Obstbrann.
Und alkalische Maische ist nicht für jedes Blasenmaterial vertragbar.
Vor-Kultur mit Reinzuchthefe ist am bestens: wenn man die Angriffskräfte (Reinzuchthefe!)als absolutte Übermacht einsetzt ist der Sieger gesichert.
Antwort schreiben

                
 RE: Maische hat Essiggeruch
von: Alois am 10.Jan.2005 16:25:51
Region: Süden

Bevor Du die Maische wegschüttest, mach doch einen Destillierversuch! Offenbar hast Du noch keine Erfahrung und bist vielleicht nur verunsichert: vergorene Maische riecht selten schön fruchtig, und schmecken tut sie auch nicht (@ mr. mojo: meine Maischen könnte ich unmöglich trinken, sooo sauer und bitter schmeckts gewiß nicht!).


Alois
Antwort schreiben

                    
 RE: Maische hat Essiggeruch
von: selbstversorger am 10.Jan.2005 21:48:54
Region: d-nds

Hallo!
Ich würde die Maische ebenfalls brennen und somit auf ihren Alkoholgehalt kontrollieren. Dann aber tunlichst verwerfen ohne einen Hieb zu nehmen! Zum Essigstich: Essigsäure bildet sich bekanntermaßen durch die Oxidation von Ethanol, dieses muß also mal in der Maische gewesen sein. Somit ist zumindest die Frage beantwortet, ob eine alkoholische Gärung stattgefunden hat.(Sofern sich der Essigstich als solcher vorhanden ist)

Gruss
Antwort schreiben

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Design und Implementierung:
Helge Schmickl