Diskussion zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Fachfragen
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Honigwabe in Aromakorb?
von: were am 30.Sep.2009 12:06:57
Region: eu

Auf Märkten werden immer mal wieder gefüllte Honigwaben zum Essen angeboten.
Also wurde auch bei uns eine gekauft, aber nun will sie doch keiner mehr essen, obwohl sie sehr intensiv nach Honig duftet.

Bevor das Ding auf den Kompost wandert habe ich überlegt, ob ich das nicht auch in den Aromakorb legen könnte. Kann ich so das Aroma einfangen? Aber was geschieht mit dem Bienenwachs - entstehen da womöglich schädliche Nebenprodukte?


ANTWORT SCHREIBEN:
Der Eintrag auf den Sie antworten wollen steht oberhalb.

Füllen Sie bitte die folgenden Felder aus und klicken danach auf "EINTRAGEN".
WERBESCHALTUNGEN ALLER ART WERDEN AUSNAHMSLOS GELÖSCHT!
ES KÖNNTE SEIN, DASS IHRE FRAGE SCHON EINMAL GESTELLT WURDE.
BEVOR SIE EINEN EINTRAG POSTEN NUTZEN SIE DAHER BITTE DIE SUCHFUNKTION.
Klicken Sie dafür auf "Abbrechen" und geben anschließend den
Suchbegriff oben rechts ein. Vergessen Sie nicht auf die anderen beiden Foren.
Name: 
e-Mailadresse: 
Region: 
Titel:
Text: 
Spam-Schutz:
Um zu verhindern, dass Spam-Roboter dieses Formular ausfüllen, ist es notwendig,
dass Sie die untenstehende Buchstaben-Zahlen-Kombination hier eingeben.
 

    
 RE: Honigwabe in Aromakorb?
von: bilbaino am 30.Sep.2009 21:28:08
Region: Spanien

Eines ist klar: das Wachs schmilzt unter der Temperatur der Destillation und wird Dir viel "Freude" beim anschliessenden Säubern machen.Schädliche Substanzen werden nicht abgegeben.Der Honig läuft mit dem Wachs unten in die Flüssigkeit. Geschmack glaube ich nicht dass der überdestilliert werden kann.
Ich würde es mal mit Met versuchen
Saludos, Bilbaino
Antwort schreiben

        
 RE: Honigwabe in Aromakorb?
von: were am 02.Okt.2009 09:18:24
Region: eu

Ich meine mal irgendwo Holzschutzmittel auf Bienenwachsbasis gesehen zu haben, das war irgendwie in Alkohol gelöst. Ich denke also, dass es besser ist, das Wachs - wie Arnie sagt - rauszulösen.

Ich glaube auch nicht, dass das Bienenwachs an sich schädlich ist nur befürchtete ich, dass beim Erhitzen mit Alkohol eventuell schädliche Stoffe entstehen könnten, da ist es sicher besser, das Wachs vorher rauszulösen, obwohl Bienenwachs ja auch ein angenehmes Aroma hat.

Der Honiglikör hört sich gut an. Auf jeden Fall besser, als die Wabe wegzuschmeissen.

Wie gut lässt sich Honigaroma aus gebranntem Met eigentlich in's Destillat übertragen?
Antwort schreiben

    
 RE: Honigwabe in Aromakorb?
von: Bacher Arnold am 30.Sep.2009 21:51:28
Region: Kaernten Gailtal

Hy Were!

Probier einen Honiglikör.
Für einen Lit. Likör 450g Honig in der Wabe 1/4 Lit
warmes Wasser(ca.45 Grad C) schneide das klein auf und rühr das in einem Topf bis sich der Honig aus
der Wabe gelöst hat und gibst dann 400ml
80% Korn dazu 4 Nelken und eine 3cm lange Zimtst.
3-4 Wochen stehen lassen und dann abseihen was dann auf einen Lit.fehlt mit gutem Honig auffüllen
gut umrühren und nach 2 Mon. vorsichtig abziehen
Honig hat sehr viel Eiweiß deshalb dauert es 8-9
Mon. bis er klar ist,ich mache meistens 10Lit.
ist wie wir in Kaernten sagen a zimliche Patzerei.
die kleinste Arbeit ist das aufessen, Honig ist
sehr gesund, im Wachs sind ganz bestimmt keine schäd-
lichen Stoffe sonst wären die Bienen tot.

LG Arnie
Antwort schreiben

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Design und Implementierung:
Helge Schmickl