Diskussion zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Fachfragen
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Destille aus 50L Druckfass
von: Martin am 10.Sep.2017 10:06:47
Region: Freistadt

Hallo

Ich möchte mir eine Destille aus einem 50L Druckfass bauen.
Erhitzen möchte ich es mit einem gasbrenner.
Das steigrohr ist ca 25cm hoch und hat einen innendurchmesser von 3,8cm.
Als Kühler möchte ich einen Liebigkühler verwenden.
Dazu hätte ich ein paar fragen.
Welches Gefälle soll ich nehmen?
Auf welchen innendurchmesser sollte ich das Innenohr verkleinern?
WElchen Durchmesser sollte das Aussenrohr haben?
Wie lange soll der kühler sein?

Danke
Mfg
Antwort schreiben

    
 RE: Destille aus 50L Druckfass
von: Martin am 10.Sep.2017 18:29:24
Region: Freistadt

Ca so wie die Anlage265 in der Fotogalerie
Antwort schreiben

        
 RE: Destille aus 50L Druckfass
von: IchBinsNur am 12.Sep.2017 08:19:27
Region: Nord-Süd

Hallo Martin

Ich glaube nicht das du so die Hilfe bekommst, die du suchst, am besten kaufst du dir das
Buch und Arbeitest dich hier durch das Forum, mag sein das du dann deine fragen selber
beantworten kannst, wenn nicht, dann Poste den Link mit dem Beitrag, denn du nicht verstehst,
dann wirst du auch die Antworten bekommen, die du brauchst.
Auch ich habe anfangs gedacht,is ja ganz einfach, ist es aber nicht und auch wenn es jetzt
bei mir einigermaßen funktioniert,so habe ich doch immer noch keine ahnung.
Vor allem solltest du dich über Materialien informieren die du benutzen kannst, ich weiß nicht
ob du das schon mitbekommen hast, es sind nur ganz wenige, es sei denn dir ist es egal welches
Gift du trinken möchtest

Lg.
Antwort schreiben

            
 RE: Destille aus 50L Druckfass
von: Martin am 12.Sep.2017 10:02:40
Region: Freistadt

Hallo

Material nehme ich Edelstahl und den Kühler aus Kupfer.
Antwort schreiben

                
 RE: Destille aus 50L Druckfass
von: Florian am 13.Sep.2017 06:45:21
Region: Brandenburg

Hey
Hier ein Link wie ich meine gebaut hab
http://www.schnapsbrennen.at/diskussion/20170319133100-01.html#20170319133100-01

Ein Steigrohr sollte nicht zu dünn sein . Lieber etwas größer . Warum 25cm lang ? Mein Kühler hat innen 22mm und außen 32mm und ist 1 Meter lang . Das Gefälle beträgt zirka 30 Grad .
Antwort schreiben

                
 RE: Destille aus 50L Druckfass
von: IchBinsNur am 13.Sep.2017 08:52:48
Region: Nord-Süd

Hallo Martin

Also wenn du Kupfer für den Kühler nimmst, Kupfer ist nicht teuer, leicht zu verarbeiten,
vielleicht solltest du einfach probieren.
Du musst ja nur das Kühlen was du unten als Wärme reingibst, gibst du wenig Wärme, musst
du wenig Kühlen, gibst du viel Wärme musst du viel Kühlen, auch ein grund warum keiner
von den Spezialisten hier Antwortet, es weiß eben keiner wie stark deine Wärmequelle
ist, danach richtet sich nun mal die größe des Kühlers.
Der Kühler sollte schon möglichst schräg nach unten gehen, das musst du aber wiederum mit
der länge vereinbaren.

Und denk an das Gift welches du mit einbauen könntest, hier steht alles drin, mehrfach,
du kannst auch über Google suchen,sobald du das wort Destille in deiner Suche mit
einbaust, wirst du immer hier landen und auch etwas finden.

Lg.

Antwort schreiben

                    
 RE: Destille aus 50L Druckfass
von: Martin am 13.Sep.2017 09:57:28
Region: Freistadt

Hallo

Als WärmeQuelle habe ich einen 9KW Propangasbrenner.


Geistrohr hat einen Innendurchmesser von 40mm ist das zu dünn?
Sind die 25cm Länge vom Geistrohr zu wenig?

Mfg
Antwort schreiben

                        
 RE: Destille aus 50L Druckfass
von: Florian am 16.Sep.2017 06:24:54
Region: Brandenburg

Wenn man Obstler machen will ist ein möglichst kurzes Steigrohr sinnvoll . Soll es Geschmacksneutal werden ein langes. Ich Glaube 4 cm Durchmesser sind OK .
Antwort schreiben

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Design und Implementierung:
Helge Schmickl