Diskussion zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Fachfragen
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Lagerung von Geisten
von: Pezi am 13.Jan.2018 10:12:38
Region: Salzburg

Hallo

Wie und wielange lagert ihr eure fertigen Geiste?
Mit Wattestopfen oder fest verschlossen damit sie nicht ausrauchen.

Danke für eure Erfahrungsberichte.

Antwort schreiben

    
 RE: Lagerung von Geisten
von: Burner am 13.Jan.2018 20:09:33
Region: Southeast

Lagern tu ich die überhaupt nicht.
Die werden direkt nach der Herstellung verbraucht. Eben wegen dem Ausriechen.
Lagern wäre da kontraproduktiv.
Antwort schreiben

    
 RE: Lagerung von Geisten
von: Bilbaino am 14.Jan.2018 07:54:13
Region: Spanien

Hallo, Pezi,
meine Geiste lagere ich fest verschlossen und vor allem nicht zu lange.Einige 2 - 3 jährige Geiste waren nur noch über Aktivkohle zu entsorgen, da ungeniessbar ( ausser Gin). Also nicht zu viel auf einmal herstellen.

Saludos, Bilbaino
Antwort schreiben

        
 RE: Lagerung von Geisten
von: Pezi am 14.Jan.2018 11:43:10
Region: Salzburg

Auf wieviel % verdünnt ihr?
Wie bekomme ich die Schärfe raus?
Mir sind sie irgendwie noch ein bisschen zu scharf.
Danke
Antwort schreiben

    
 RE: Lagerung von Geisten
von: Rainer am 15.Jan.2018 08:57:52
Region: OÖ

Lagerung: hängt total von der Art des Geistes ab
Beispiel Erdbeere: war lange Zeit eher mau - nach 3 Jahren plötzlich Erdbeergeschmacksexplosion
Beispiel Nutella (ja das geht auch): frisch kaum zu geniessen - nach 2 Jahren ein Haselnusstraum
andere Geiste (zB Gin) fast unbegrenzt lagerbar
wieder andere verlieren nach und nach Aroma(teile) bis Geschmacksteile übrigbleiben, die mit dem ursprünglichen Produkt nichts mehr gemein haben
Lagern verschlossen
verdünnen wieder je nachdem was drin ist so weit bis es so schmeckt wie gewollt (da muss einfach eine heldenhafte Testperson gefunden werden) - ist aber individuell auch verschieden! Meine Frau mags eher in einem Bereich wos mir schon zu lasch wird - sie findet meine Idealverdünnung noch etwas zu scharf...
zwischen 38 und 43 Prozent wirst du wahrscheinlich fündig werden
Antwort schreiben

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Design und Implementierung:
Helge Schmickl