Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2028 von 4258:

hallo herr schmickl - habe mir alle eintragungen zu verfärbung und grünspan durchgelesen - hatte letzte woch ersten brennversuch, es sind noch einige details auszubessern vor allem die dichheit meiner anlage - musste dh. höhere temperaturen fahren um überhaupt ein destillat herauszubekommen - dieses hatt eine rotfärbung!! reinige ich meinen kessel mit einem glitzi - rotfärbung im wasser
bitte um ihre meinung
freundlich gruesse
o.


o., süd
09.Mär.2005 10:31:00


    Das Destillat darf keinesfalls eine Farbe haben, auch das Wasser zur Reinigung muß farblos sein. Es gibt nur zwei Ursachen für Färbungen: entweder Ihnen ist ein Teil der Maische beim Kochen übergegangen, dann alles gründlich reinigen und nochmals brennen. Im anderen Fall stammt die Färbung von der Anlage und deutet darauf hin, dass sich Metallsalze gelöst haben. Achtung: diese sind giftig! Daher sollten Sie die entsprechenden Anlagenteile austauschen. Z.B. gibt es Kupferbleche und -rohre mit unterschiedlichen Härtegraden und Qualitätsstufen. Nicht jede Sorte eignet sich für eine Brennanlage.

<<< Eintrag Nr. 2029 Eintrag Nr. 2027 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl