Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2446 von 4004:

sehr geehrte Dres
Ich hab heute viel geschuftet und den gut gemixten Weinbrand als Ansatz mit Himbeeren im Aromakorb mit "tiefgefrorenen frischen" destilliert - nach 7 Wochen bei 55 %. Das Resultat sticht intensivst schwefelig in der Nase, sodass die Himbeere entschwunden ist.
soll ich
*nochmals ansetzen mit der schwefeligen-Brühe und frischen Himbeeren
*offen stehen lassen und hoffen und mixen
*neutralisieren mit Kohle
-offensichtlich täuscht das Ausmixen und H2SO3 ist im 2. Dest. wieder da.
verzweifelt gruesst Sie
Horst


Horst, NOE
05.Feb.2006 22:59:54


    Nicht den Weinbrand sollten Sie mixen, sondern den fertigen Himbeergeist. Daher nochmals 5 Minuten je Liter schäumend (!) mixen, sonst läßt sich die schwefelige Säure nicht austreiben.

<<< Eintrag Nr. 2447 Eintrag Nr. 2445 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl