Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 2534 von 4016:

Hallo Herr Dr. Schmickl,
erstmal herzlichen Dank, dass Sie sich mit so großer Hingabe diesem Thema widmen und so vielen Leuten helfen. Ich hoffe Sie können auch mir einen Rat geben. Ich habe einige Liter Hollundersirup im Keller stehen und bin leider der einzige in meiner Familie der diesen auch trinkt. Nun ist meine Befürchtung, dass er schlecht werden könnte da es einfach zu viel für eine Person ist. Kann ich aus dem Sirup eine Maische machen wenn ja wie und kann ich das Ergebnis auch ohne zu destillieren trinken oder ist das auf alle Fälle notwendig? Ich hoffe Sie können mir meine Fragen beantworten!
Ihr Buch ist einfach super ich konnte gar nicht aufhören zu lesen! Herzlichen Dank und liebe Grüße aus Bayern nach Kärnten
Claudius


Claudius H, Bayern
10.Jul.2006 15:12:49


    Danke!
    Sie können den Sirup mit Turbohefe vergären (vorher den Sirup mit Wasser verdünnen, bis zu einem Zuckergehalt von ca. 380 g/l), den daraus entstandenen Wein kann man trinken.

<<< Eintrag Nr. 2535 Eintrag Nr. 2533 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl