Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3065 von 4258:

Hallo,
wieder ein Lob zu ihrem sehr verständlichen und sehr interessanten Buch.
Konnte aber keine Antwort auf meine Fragen finden: Sollte man hochqualitative Schnäpse hochprozentig lagern, und erst vor Verwendung auf Trinkstärke einstellen. Macht es Sinn den Korken zusätzlich mit Wachs zu versiegeln? Sollten die Lagergebinde fast voll sein?
Schöne Grüsse aus der Steiermark
Heinz


Heinz Altreiter, Steiermark
04.Feb.2008 18:15:09


    Ebenfalls danke! :-)
    Diesbezüglich gehen die Meinungen weit auseinander. Unsere Erfahrung geht in die Richtung, dass sobald als möglich nach dem Brennvorgang auf Trinkstärke verdünnt werden sollte, wenn das Destillat anschließend in z.B. in Glasflaschen bzw. -ballons gelagert wird. Bei Holzfässern selbstverständlich unverdünnt lagern.
    Nein, Korken nicht mit Wachs versiegeln, weil durch die winzigen Undichtheiten der Schnaps noch "atmen" kann und im Lauf der Jahre dadurch noch an Qualität gewinnt. Geschieht die Lagerung bei Kellertemperatur, nimmt dadurch der Alkoholgehalt nicht ab. Wenn die Gefäße nicht fast voll sind, sozusagen mit "Luftpolster", wird dieser Effekt noch verstärkt.

<<< Eintrag Nr. 3066 Eintrag Nr. 3064 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl