Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3160 von 4258:

Hallo,
Schon mal Physalis/Kapstachelbeeren gebrannt?
Wollte mal fragen ob schon mal einer von Euch diese Früchte verarbeitet hat, da ich finde das sie eine sehr schönes Aroma haben und auch eine entsprechende Süße aufweisen.


Toto, Norddeutschland
08.Nov.2008 21:43:58


    Laut Erfahrungsberichten die uns zugetragen wurden funktioniert Ansetzen und (hochgradig) Einmaischen hervorragend. Beides kann wie im Buch beschrieben auch gebrannt werden. Klarerweise nur Früchte ohne Hülle und Stiele verwenden. Die Kapstachelbeere (Physalis peruviana) nicht mit Lampionblume (Physalis alkekengi) verwechseln, diese ist giftig.

<<< Eintrag Nr. 3161 Eintrag Nr. 3159 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl