Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 4102 von 4258:

Hallo,
Ich habe mir das Buch "Schnapsbrennen als Hobby" über Amazon gekauft.
Vieles hat mir hier schon weitergeholfen, leider bin ich noch immer nicht sicher, was man denn in Deutschland als Privatperson darf und was nicht (Eigenbedarf).
Auch der Paragraph 34 aus dem BranntwMonG verwirrt mich.
Ich bitte hier um Hilfe damit ich die rechtliche Lage abschätzen kann.

Vielen Dank


Robin, Deutschland, BW
06.Sep.2015 13:36:58


    Ohne Brennrecht und meldefrei dürfen Sie in Deutschland NUR für den Privatgebrauch eine Destillationsanlage mit einem Kesselvolumen von maximal 0,5 Liter betreiben. Größere Anlagen sind meldepflichtig, ebenso wenn Sie eine 0,5-Liter-Destille gewerblich nutzen. Siehe:
    http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Alkohol-Kaffee-Kraftstoffe-Strom-im-Haushalt/Brauen-Brennen-Roesten/Branntwein/Herstellung-Branntwein/herstellung-branntwein.html

<<< Eintrag Nr. 4103 Eintrag Nr. 4101 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl