Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 4117 von 4258:

In Ihrem Buch "Schnapsbrennen als Hobby" beschreiben Sie bei der Maischevergärung etliche Vorgänge (z.B. Probenahme, Umrühren, etc.) bei denen das Maischefass geöffnet werden muss. Wie groß ist die Gefahr das man sich dabei unerwünschte Keime oder andere Verunreinigungen einschleppt?

Vielen Dank
Carlo Wagner


Carlo Wagner, Nordrhein-Westphalen
15.Okt.2015 21:15:26


    Während der Gärung entsteht CO2 welches die Maische schützt, weil schwerer als Luft, nach der Gärung nicht mehr umrühren, wie auch im Buch beschrieben.

<<< Eintrag Nr. 4118 Eintrag Nr. 4116 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl