Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 453 von 4301:

hallo hr. schmickl,
habe eine hochgradige zwetschkenmaische (14 %)angesetzt, lt. ihrer beschreibung müsste beim 5-liter Kessel (selbstgebaut-druckkochtopf- steigrohr ist ca. 1 meter lang (zu lang ???) - aus kupferrohr ca. 1 cm dick)ca. 2 liter schnaps geben, bei mir lediglich 0,8 liter( bis 50% vol heruntergebrannt.


Manfred Joergl, Klagenfurt
02.Jan.2003 10:36:46


    Schade um die gute Zwetschkenmaische! Wenn Sie ein Steigrohr von 1 m haben, und das bei 5 Liter Kesselvolumen, dann wurde von den Zwetschken der Großteil des Aromas durch den Rektifikationseffekt abgetrennt. Wenn Sie 5 Liter mit 14%vol destillieren, so können Sie mit ca. 1 Liter 50%vol Schnaps rechnen, d.h. Ihr Mengenergebnis ist in Ordnung. 1,7 Liter 50%vol Schnaps erhalten Sie nur, wenn Sie eine 20%vol Maische haben. Wenn Sie das nächste Mal Fruchtmaische destillieren, verzichten Sie unbedingt auf dieses superlange Steigrohr, das Aroma wird es Ihnen danken. Rektifikationskolonnen sollten Sie nur verwenden, wenn Sie geschmacklosen Alkohol herstellen wollen.

<<< Eintrag Nr. 454 Eintrag Nr. 452 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl