Rezepte: Schnaps selbermachen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Fachfragen
Diskussion
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Herstellen von Alkohol für Parfum und Körperpflegemittel
von: Trixi am 19.Mai.2006 12:13:32
Region: Steiermark

Hi an Alle!

Ich hab mit meiner Destille bisher nur Atherische Öle hergestellt. Nun würde ich ganz gerne versuchen auch Alkohol zu machen. Aber eben nicht zum trinken, sondern nur als Trägersubstanz für Parfum oder Körperpflegemittel. Also auch nur geringe Mengen. 1l mal zum Anfang. Gibt es dafür ein ganz einfaches Rezept? Er muß ja nach nichts schmecken.

Danke für alles, was mir weiterhilft!
Antwort schreiben

    
 Einfaches Rezept
von: Stimme aus dem Off am 20.Mai.2006 16:05:44
Region: Geostationäre Umlaufbahn

Hallo Trixi,

hier mal `nen schnelles Brainstorming und daher keine absolute Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit :

Das einfachste Rezept wäre 8 kg Zucker + Turbohefe + viele Liter Wasser. Das Ganze ergibt vergoren eine alkoholische Flüssigkeit, die mittels Destillation konzentriert wird.

Ich unterstelle mal, daß du bisher mit einer Leonardo-Anlage oder ähnlichem gearbeitet hast. Ohne größere Umbauarbeiten leistet diese aber immer nur einen diskontinuierlichen Destillationsschritt, notwendig wäre für eine hochkonzentrierte Lösung aber am besten ein kontinuierliches Verfahren mittels "Reflux".
Du kannst mit deiner Anlage dieses notwendige Aufkonzentrieren nur durch mehrfaches Destillieren zeitraubend erreichen.

Warum überhaupt n-fach destillieren? Nun : 1-fach gebrannter Alkohol schmeckt nicht nur, sondern insbesondere riecht er auch nach er-/unerwünschten Gärnebenprodukten. Du möchtest doch sicherlich keine ausgeprägten Hefegeruch in deinen Parfüms ? Imho sollte das Ausgangsdestillat immer mit Aktivkohle "gesäult" werden, um das zu unterbinden.

IN SUMMA:
kauf dir lieber den Neutralsprit günstig anders wo ein; ansonsten so mal eben viel zu aufwändig und teuer !

Denke mal, das ist sicherlich nicht das, was du hören wolltest. Als kleinen Trost daher eine Rezeptur, die ich mal 2001 für Bay Rum Aftershave adaptiert habe :

Auf der Grundlage von Zuckerrübenmelasse und braunem Rohrzucker ein hochprozentiges Zweifach-Destillat gewonnen. Dieses mit abgeflammten Eichenholz zu braunem Rum veredelt. Danach langjährig mit Gewürznelken und Irisch Moos gelagert.
War auf die Schnelle als Nebenprodukt einer Versuchsreihe nicht schlecht, hätte vielleicht noch ein paar Komponenten, wie Sandelholzöl etc. vertragen können.

Gruß

Voice
Antwort schreiben

        
 RE: Einfaches Rezept
von: Trixi am 13.Jun.2006 11:18:30
Region: Steiermark

Danke Voice!

Hast mir sehr geholfen.
In meinem Drang alles selber machen zu wollen, wäre ich da wohl über´s Ziel hinausgeschossen. Wenn das so ist, werd ich den Alkohol doch besser wieder kaufen.

Liebe Grüße
Trixi


ANTWORT SCHREIBEN:
Der Eintrag auf den Sie antworten wollen steht oberhalb.

Füllen Sie bitte die folgenden Felder aus und klicken danach auf "EINTRAGEN".
WERBESCHALTUNGEN ALLER ART WERDEN AUSNAHMSLOS GELÖSCHT!
ES KÖNNTE SEIN, DASS IHRE FRAGE SCHON EINMAL GESTELLT WURDE.
BEVOR SIE EINEN EINTRAG POSTEN NUTZEN SIE DAHER BITTE DIE SUCHFUNKTION.
Klicken Sie dafür auf "Abbrechen" und geben anschließend den
Suchbegriff oben rechts ein. Vergessen Sie nicht auf die anderen beiden Foren.
Name: 
e-Mailadresse: 
Region: 
Titel:
Text: 
Spam-Schutz:
Um zu verhindern, dass Spam-Roboter dieses Formular ausfüllen, ist es notwendig,
dass Sie die untenstehende Buchstaben-Zahlen-Kombination hier eingeben.
 

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Design und Implementierung:
Helge Schmickl