Rezepte: Schnaps selbermachen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Fachfragen
Diskussion
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Glühwein abbrennen
von: besser nicht hier am 08.Sep.2011 06:09:32
Region: aus dem Norden von D.

Habe mal einen Test mit meiner 2,5 ltr. Destille gemacht. Einen guten Glühwein mit Vorlauf- und Nachlaufabtrennung abgerannt. Den Schnaps unverdünnt wie beschrieben einige Zeit atmen lassen. Verkostung unverdünnt, im Geschmack einfach lecker, würzig und sehr aromareich.
Brenne demnächst noch einen alten eingefrorenen Glühweinrest von ca. 20 ltr., der aber nur noch einen Alk. von ca. 9,5 % hat. Werde diesen dann mit getoasteten Holzspänen austesten, mal sehne was draus wird.
Antwort schreiben

    
 RE: Glühwein abbrennen
von: Daniel am 10.Sep.2011 13:12:18
Region: Oldenburg

Moin das hört sich sehr gut an welchen glühwein hast du genommen ??
Wo hast du Holzspäne her ?
Gruß daniel
Antwort schreiben

        
 RE: Glühwein abbrennen
von: Wulffi am 13.Sep.2011 10:07:10
Region: DE

Moin,

ich habe letztens auch Glühwein destilliert - hatte noch welchen von letzten Jahr über.

Hätte auch nicht mit so einem super Ergebnis gerechnet :)
Antwort schreiben

        
 RE: Glühwein abbrennen
von: besser nicht hier am 14.Sep.2011 22:17:57
Region: aus dem Norden von D.

Christkindl Glühwein, war ein alter, verschlossener Restbestand von 3 Flaschen.

Evtl. auch hier im Shop oder einfach mal etwas googlen, möchte hier keine Werbung für einen anderen Versandshop machen.

Antwort schreiben

        
 RE: Glühwein abbrennen
von: Uli am 01.Mär.2012 06:00:33
Region: Thüringen

Hallo Daniel

Möchte gern in Eurer Zunft mitmischen, deswegen baue ich gerade aus Edelstahl eine kleine Anlage zum brennen.
Alles was ich hier von euch an Fehler beim brennen aber vor allem auch gute Ratschläge finde drucke ich mir aus um dies später zur Hand zu haben.
Nun zum Eichenholz welches Du entweder im Wald oder als Abfall sicher kostenlos beim Tischler bekommen wirst.
Gruß vom Uli
Antwort schreiben

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Design und Implementierung:
Helge Schmickl