Rezept-Forum Schnapsbrennen

In diesem Rezept-Forum Schnapsbrennen dreht sich alles um Schnaps-Rezepte. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln (siehe Hilfreiche Tipps zur Benützung).

Juni 2018:

Seit der letzten größeren Umstellung der homepage und der Foren sind inzwischen unglaubliche 16 Jahre (!) vergangen. Wenn man bedenkt, dass im Internetbereich bereits zwei bis drei Jahre eine Ewigkeit sind, ist das durchaus beachtlich. Jedenfalls hat sich inzwischen technologisch dermaßen viel getan, dass es zwingend notwendig geworden ist, nicht nur die Foren, sondern gleich den gesamten Web-Auftritt von Grund auf komplett neu zu gestalten und die Programmierung auf den letzten Stand der Technik zu bringen. Einhergehend wurden natürlich diverse neue Features eingeführt, z.B. war es längst überfällig, dass zu einem Forumsbeitrag auch Bilder hochgeladen oder die Foren mittels RSS-feed abonniert werden können. Bilder, die auf externe homepages gespeichert und dann hier mittels img-tag eingebunden wurden, haben wir selbstverständlich nachträglich eingepflegt, damit keine wertvolle Information verloren geht. Jedenfalls wünschen wir auch weiterhin viel Spaß beim Erfahrungsaustausch und Ausprobieren!

Juni 2002:

An dieser Stelle möchten wir uns zuerst einmal bei allen Benutzern unserer Fachfragen ganz herzlich für die rege Teilnahme bedanken! Ohne Sie wäre es nicht möglich gewesen, daß sich in so kurzer Zeit (der erste Beitrag stammt vom 08.Apr.1999) ein derart informatives und hoch qualitatives Nachschlagewerk entwickelt. Durch die große Menge an Beiträgen und die hohen Besucherzahlen ist es notwendig geworden die Fachfragen mittels PHP und MySQL selbst zu entwickeln (endlich keine lästigen Werbebanner mehr!), im Rahmen dessen haben wir hoffentlich einige Verbesserungen eingeführt.

RSS-feeds

Die neuesten Einträge aller Foren können bequem via RSS-Feeds empfangen werden. Es besteht die Möglichkeit, RSS-Feeds in Ihrem Browser zu abonnieren, auf einen speziellen Feedreader zurückzugreifen, oder den Feed auf einer Website darzustellen. Durch das Abonnieren oder Integrieren eines RSS-Feeds erhalten Sie kurze Informationsblöcke mit den letzten 10 Einträgen des abonnierten Forums. Um einen RSS-Reader zu finden, einfach nach "RSS reader" googeln, hier zwei Beispiele für eine Erweiterung des Chrome-browsers: Feedbro, angeboten von Nodetics https://chrome.google.com/webstore/detail/feedbro/mefgmmbdailogpfhfblcnnjfmnpnmdfa?hl=de Dieser Reader verlangt keine Registrierung. RSS Feed Reader, angeboten von feeder.co https://chrome.google.com/webstore/detail/rss-feed-reader/pnjaodmkngahhkoihejjehlcdlnohgmp?hl=de Gibt es für Chrome, Safari, iOS und Android, Registrierung erforderlich. Um den Feed zu empfangen klicken Sie auf das RSS-icon rechts über dem Forum, unter "Suchbegriff eingeben...".

Hilfreiche Tipps zur Benutzung:

Nachfolgend ein paar Regeln, damit die hohe Qualität auch zukünftig so erhalten bleibt.
  • Dies hier ist ein moderiertes Forum. D.h. jeder kann zwar alles schreiben was er will, der Beitrag wird auch gespeichert, aber von unserer Redaktion inhaltlich überprüft und erst danach dann veröffentlicht oder, falls notwendig, entfernt. Daher macht es auch keinen Sinn denselben Beitrag mehrmals zu posten nur weil er nicht sofort öffentlich erscheint.
  • Wenn Sie die letzten Beiträge (unabhängig vom Thema) sehen möchten, klicken Sie auf Die neuesten Beiträge anzeigen.
  • Das Forum ist sehr umfangreich und es wurden bereits viele Themen ausführlich behandelt. Es empfiehlt sich daher, bevor Sie einen neuen Beitrag hinzufügen, die Suchfunktion zu benutzen bzw. die erweiterte Suchfunktion, um Beiträge mit gleichem Inhalt zu vermeiden.
  • Wenn Sie einen Beitrag hinzufügen oder beantworten, haben Sie danach die Möglichkeit, Ihren geschriebenen Text zu ändern. Lesen Sie daher Ihren Text nach dem Abspeichern noch einmal sorgfältig durch und klicken gegebenenfalls auf "Beitrag ändern".
  • Wenn Sie eine Frage stellen, erwarten Sie sich auch eine Antwort. Denken Sie auch bei der Formulierung der Frage daran. Zu allgemein gehaltene Fragen wie "Wie brenne ich Schnaps?", "Es kommt kein Öl raus, was mach' ich falsch?" oder "Essig gärt nicht, warum?" wird kaum jemand beantworten.
  • Die drei Themenbereiche Schnapsbrennen, ätherische Öle / Hydrolate destillieren und Essigherstellung sind aufgeteilt auf drei verschiedene homepages. Jede homepage enthält die beiden Foren "Rezepte" - für alle Themen über Früchte und Rezepturen - und "Diskussion", für alle anderen Themen in Bezug auf Schnapsbrennen, ätherische Öle / Hydrolate oder Essigherstellung. Sollten sich versehentlich Beiträge im falschen Forum befinden, verschieben wir sie ins richtige Forum. Diese Beiträge wurden also nicht gelöscht, nur verschoben.
  • JEDE ART VON WERBUNG WIRD AUSNAHMSLOS GELÖSCHT! Dies betrifft auch scheinbar "unschuldige" Einträge, wie "Habe eine Frage zu ..." bzw. "Hat jemand Erfahrung mit ..." gefolgt von links oder Bildern zu irgendwelchen externen shops.
  • Ebenso werden "Gaga"-Beiträge, die wahrscheinlich von Betrunkenen stammen oder mit den drei Themenbereichen nicht das entfernteste zu tun haben, z.B. Fußball oder "Wo kann man hier CDs brennen?", ausnahmslos gelöscht.
  • Alle Foren sind STRENG ANONYM, daher keinesfalls echte Namen oder Adressen eingeben.
  • Jeder Versuch einer persönlichen Kontaktanbahnung wird sofort gelöscht. Für diesen Zweck gibt's inzwischen ja zahlreiche soziale Netzwerke.
  • IP-Adressen der Verfasser werden NICHT gespeichert!
  • E-mailadressen werden nicht an Dritte weitergegeben oder von uns auf eine andere Art und Weise benutzt. Die Eingabe erfolgt rein freiwillig und ist quasi Ihre ID. Im Gegensatz zu den meisten anderen Foren ist bei uns keine Registrierung oder irgendein login notwendig um teilnehmen zu können. Es kann daher vorkommen, dass versehentlich ein Pseudonym von zwei Personen verwendet wird. Und damit gibt's bei den Einträgen keine Verwechslungen.
So das war's auch schon, wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Erfahrungsaustausch, Lesen, Beiträge verfassen und natürlich auch beim anschließenden Ausprobieren! Dr. Malle & Dr. Schmickl

Mein Obstbrand ist beim Verdünnen trüb geworden

faxi am 14.02.2010 19:49:57 | Region: Wagram NÖ
Hallo


Ich stehe auf ein kleines Problem ich habe einen gemischten Obstbrand gebrannt aus den Sorten(Pfirsich, Birnen, Nektarinen, Weintrauben, Äpfel, Kriachel, Reneclauden und Zwetschken)und der ist leider beim Verdünnen trüb geworden dabei hab ich alles auf gleicher temperatur gebracht das destillierte Wasser und der Schnaps hab ich drei Wochen auf der Terrasse stehen lassen damit alles gleich kalt wird und dabei ist es passiert. Ich habe zwar einen kleinen Schichtenfilter zu Hause aber dann muss ich ja die Schichten mit destillierten Wasser wässern und das ist mir zu teuer, bevor ich den Schnaps durchschicke. Also meine Frage wie mach ich in am besten wieder blank. Ich bedanke mich im vorraus.

RE: Mein Obstbrand ist beim Verdünnen trüb geworden

Bacher Arnold am 15.02.2010 10:36:21 | Region: Kaernten Gailtal
Hy Faxi!

Wenn Du kein Geld ausgeben willst,gib Deinen Brand in die Kühltruhe ca. 1 Woche dann kalt filtrieren,
das nächste mal nimm Leitungswasser.

Gruß Arnie

RE: Mein Obstbrand ist beim Verdünnen trüb geworden

Insulaner am 16.02.2010 00:28:31 | Region: Azoren
Boa noite Faxi
versuchs mal mit einem elektrischen Küchenquirl. Viel Luft untermischen, bis es schäumt. Das hilft
oft. Am dest. Wasser liegts wahrscheinlich nicht.


Erfahrungen sammeln macht den Meister...

RE: Mein Obstbrand ist beim Verdünnen trüb geworden

pastoors44 am 28.11.2014 10:40:19 | Region: Hessen
Wenn du Luft einmischt, wird dein Brand künstlich gealtert, d . h., er könnte seine frische verlieren. Das mit der Tiefkühlung ist eine gute Idee, wird in Spirituosenfirmen auch so gehandhabt.Und Dest. Wasser würde ich sowieso nicht nehmen. Wenn dein Wasserverbrauch für die Brände nicht so hoch ist, besorg dir einen Wasserfilter von BRITA, der filtert dein Wasser fast bis 0 Härtegrade.

RE: Mein Obstbrand ist beim Verdünnen trüb geworden

Herwig am 20.02.2010 08:47:34 | Region: Steiermark
Habe auch dieses Problem! Hab beim letzten Brennen das dest. Wasser aus der Apotekeund wurde trüb, heuer stellte ich das dest. Wasser selbst her und war das gleiche. Welchen Fehler mache ich oder was ist daran falsch

RE: Mein Obstbrand ist beim Verdünnen trüb geworden

Sergey Fährlich am 20.02.2010 16:04:25 | Region: EU
Hört die Worte eines Chemikers:

Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Arten der Trübung:

Erstens - die anorganische Trübung.
In diesen Fällen entsteht die Trübung aus dem zugesetzten - salzhaltigen - Wasser. Dazu kann schon Leitungswasser zählen. Ist dies beispielsweise sehr kalkhaltig, wird durch den Alkohol die Löslichkeit herabgesetzt und es kommt zu Ausfällungen.

Zweitens - die organische Trübung.
Hier handelt es sich grundsätzlich ebenfalls um eine Herabsetzung der Löslichkeit, aber von im Alkohol gelösten organischen Stoffen, die sich im Wasser schlechter lösen. Das sind in der Regel ätherische Öle, die dann eine Emulsion bilden.

Gegenmittel:
Die anorganischen Trübungen lassen sich meist recht einfach abfiltrieren. Schwieriger sind die organischen Trübungen, denn Emulsionen laufen auch trüb durch den Filter. Hier hilft es nur, die Löslichkeit der ätherischen Öle noch weiter abzusenken - z.B. durch starkes Abkühlen des Brandes (Gefrierschrank). Dieser muss dann auch kalt filtriert werden. Zwar ist das Filtrat auch hier zunächst oft noch trüb, doch beim erwärmen auf Raumtemperatur steigt die Löslichkeit wieder und der Brand wird klar!

Alles klar?

RE: Mein Obstbrand ist beim Verdünnen trüb geworden

Bacher Arnold am 20.02.2010 22:03:44 | Region: Kaernten Gailtal
Hy Sergey!
Zu 99% sind es organische Trübungen, die die Trübungen verursachen.Um diese zu entfernen ist es
wie Du schreibst die Kühlung des Brandes erforderlich,ein Problem ist der Williamsbrand mit
seinen ätherischen Ölen, was meine Erfahrung ist,
er muß das gilt auch für andere Brände im kalt Ge-
filterten Zustand klar sein, da er sonst nach lä-
gerem Lagern wieder trüb wird und außflockt und
wieder gefiltert werden muß.
Um und wie Trübungen zu entfernen sind habe ich
schon in einigen Beiträgen geschrieben.
Habe bevor ich entionisiertes Wasser verwendet habe
nur Leitungswasser genommen.Dest. Wasser hat mit
der Trübung nichts zu tun.

MfG Arnie

RE: Mein Obstbrand ist beim Verdünnen trüb geworden

Bacher Arnold am 21.02.2010 10:27:02 | Region: Kaernten Gailtal
Hy!

Sollte heißen organische Stoffe die die Trübungen
verursachen.Habe gestern schon etwas mit zuviel Sekt unsere erste Goldene der Damen gefeiert.


MfG Arnie

RE: Mein Obstbrand ist beim Verdünnen trüb geworden

King am 02.03.2010 20:13:13 | Region: NRW
Hallo Arnold,

bei dem Abschneiden eurer Männer wirst du ja fast zum Abstinenzler!

MfG Uwe

RE: Mein Obstbrand ist beim Verdünnen trüb geworden

Bacher Arnold am 03.03.2010 11:03:43 | Region: Kaernten Gailtal
Hallo Uwe!

Bei den Damen vor Freude,bei den Herren aus Frust
gefeiert,man muss nur wissen was man feiert.

Prost sagt Arnold

RE: Mein Obstbrand ist beim Verdünnen trüb geworden

J. Weingartmair am 10.03.2012 09:46:29 | Region: Österreich
Hast Du mein Mischen darauf geachtet, dass beides (also Feinbrand und dest. Wasser) exakt dieselbe Temperatur hatten. Also gemeinsam mind. 1 Tag lagern.

RE: Mein Obstbrand ist beim Verdünnen trüb geworden

Hanspeter Spälti am 02.06.2014 04:40:32 | Region: Thailand ChiangMai
Mein Freund und ich haben Erdbeer- und Mangoschnaps hergestellt. Achte darauf beim verdünnen , dass die Raumtemperatur nicht zu hoch ist. Ein weiches Wasser verwenden, kühl und sehr langsam in den Schnaps einfließen lassen. Wenn Du das Wasser einfach so dazu schüttest wird jeder Brand tübe.

Gruss Hampi

RE: Mein Obstbrand ist beim Verdünnen trüb geworden

Grassl am 08.03.2010 19:07:21 | Region: Ungarn
Mein Vorschlag:Nochmal brennen und mit Mineralwasser ohne Kohkensäure verdünnen(ungarische methode

RE: Mein Obstbrand ist beim Verdünnen trüb geworden

Bacher Arnold am 10.03.2010 13:45:00 | Region: Kaernten Gailtal
Hy Grassl!

Nocheinmal brennen und die noch vorhandenen Frucht-
aromen entfernen und dann---?
Kenne in Ungern nur drei, vier Brenner die sehr
gute Qualität machen einer davon ist ein Deutscher.


MfG Arnie

RE: Mein Obstbrand ist beim Verdünnen trüb geworden

Roesti am 23.03.2010 18:55:36 | Region: Nördlichste Stadt Österreichs
Am einfachsten ein paar Wochen im kühlen lagern und dann durch einen Feinfilter durchlassen. Dann sind die Trübungen weg.
Verdünnen bitte immer nur mit Destillierten Wasser.
Ich stelle bei solchen Problemen den Brand immer vorher ein.
lg
thomas

RE: Mein Obstbrand ist beim Verdünnen trüb geworden

- rick am 31.03.2010 11:14:39 | Region: > 30%
Was die organischen Trübungen zuverlässig beseitigt ist Aktivkohle - Charcoal Malloring Process à là Jack Daniels.
Das Filtern kostet natürlich Geschmack.

Hicks!


-rick

RE: Mein Obstbrand ist beim Verdünnen trüb geworden

toni am 19.04.2010 07:26:49 | Region: oststeiermark
wasser und schnaps müssen einige tage im geleichen raum lagern, damit sich die beiden kennen lernen können bzw.die gleiche temperatur haben.
destilliertes wasser ist tod, das destillat braucht leben d.h. ein gutes quell- brunnenwasser ist am besten geeignet.
um ein qualitativ hochwertig reines produkt herzustellen sollte ein destillat filtriert werden, sehr gut geeignet ist z.b. ein kerzenfilter.
gutes gelingen

RE: Mein Obstbrand ist beim Verdünnen trüb geworden

Holyman am 05.06.2012 17:54:49 | Region: Niedersachsen
Hallo!
Bin zwar nur Physiker und habe im Prinzip von Chemie keine Ahnung, habe mir aber dennoch mal erlaubt, etwas zu experimentieren.

Beteiligte:
1. Apfelbrand, doppelt gebrannt, AlkGehalt 83%.
2. Stinknormales Leitungswasser.

Zusammenfassung der Ergebnisse:
- Wasser aus der Leitung in den Brand kippen: schlecht
- Brand ins Wasser kippen: besser, aber manchmal leichte Trübung (nicht immer!)
- heißes Wasser aus der Leitung, Brand dazu: keine Trübung, auch nach Abkühlen auf Zimmertemperatur nicht.
- Wasser abkochen, Brand ins heiße Wasser kippen: keine Trübung. Ist alles noch warm, aber ich vermute, daß auch nach dem Abkühlen keine Trübung entsteht.

Allerdings scheint das Wasser nach dem Abkochen weitgehend tot zu sein, jedenfalls hat mein Erdstrahlendetektor nichts sensoriert.

Kann Jemand diese Ergebnisse bestätigen?

RE: Whisky - Korn Rezepte

Sergey Fährlich am 06.06.2012 18:38:30 | Region: Eurasien
Physiker? Erdstrahlen? Das passt für mich nicht zusammen....

Ansonsten: Grundsätzlich können verschiedene Komponenten zur Trübung führen, nämlich einerseits der im Wasser gelöste Kalk und andererseits aus den Früchten stammende etherische Öle.

Den Kalk kann man durch Abkochen entfernen, aber mein Wasser ist jedenfalls nicht tot. :-)

Gruss, S. F.

RE: Mein Obstbrand ist beim Verdünnen trüb geworden

stephan aurich am 07.06.2012 17:44:00 | Region: Ostfriesland
Ich würde das Leitungswasser vorher abdestillieren, da der Kalkgehalt den Brand trübt. Was man aber auch machen kann, ist zum Baumarkt fahren und sich fertiges Wasser.

RE: Mein Obstbrand ist beim Verdünnen trüb geworden

Spriti am 13.02.2014 15:48:52 | Region: Karambolage
Am besten ist ein Aktivkohle filter aber da Du ja nicht soviel investieren möchtest bring Dein Destilat auf -10 Grad und nimm einfach einen Kaffeefilter aber nimm die Filtertüten Doppel!! Danach hast Du dein Destilat Kristall Klar

RE: Mein Obstbrand ist beim Verdünnen trüb geworden

Ulrich am 14.01.2017 20:58:42 | Region: Hessen
Hinzuzufügen wäre, dass ein zu kurzer Nachlauf zu mehr öligen Substanzen im Destillat und damit zu mehr Trübung führt, d. h. den Brand lieber etwas eher abbrechen und den Nachlauf zum nächten Ansatz zugeben.