Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 408 von 4258:

Hallo Herr Dr. Schmickl,
ich möchte nach Möglichkeit noch in dieser Woche eine Apfelmaische ansetzen. Da die Äpfel von Haus aus einen nicht besonders aromatischen Geschmack mitbringen würde ich gern dem Rat aus Ihrem Buch folgen und einen Wacholder in Obstler ansetzen. Leider bin ich mir über die genaue Vorgehensweise nicht im Klaren. Vielleicht können Sie mir aus Ihrer Erfahrung die folgenden Fragen beantworten:
1.) Wann werden die Wacholderbeeren zugesetzt, bereits beim Einmaischen der Äpfel oder später?Oder sollten u. U. erst die Wacholderbeeren separat eingemaischt werden? Vielleicht ist auch eher die Herstellung eines Wacholdergeistes mittels Aromakorb während des Brennprozesses empfehlenswert?
2.) Kann man auch getrocknete Wacholderbeeren aus dem Gewürzregal verwenden? Wenn ja, müssen die Beeren vorbehandelt wie z.B. überbrüht werden?
3.) Welche Zugabemenge müßte gewählt werden um eine angenehme, nicht zu starke aber doch deutliche Wacholdernote zu erreichen?

Viele Grüße aus Deutschland
Frank


Frank Schmidt, Deutschland
04.Nov.2002 22:18:23


    ad 1: Die Wacholderbeeren werden beim Einmaischen zugesetzt und mitvergoren. Als Alternative können Sie auch während des Brennens der reinen Apfelmaische Wacholderbeeren in den Aromakorb geben (Geistmethode). Vorteil dieser Variante: Sie können statt Wacholder auch einmal z.B. Zimt verwenden, dies ergibt ein weihnachtliches Aroma.
    ad 2: Die GANZEN getrockneten Wacholderbeeren aus dem Gewürzregal sind ideal, sie brauchen keinerlei weitere Behandlung, einfach in den Aromkorb oder direkt der Maische zugeben.
    ad 3: Bei Zugabe vor dem Brennen (Geist): Bei einem 2 Liter Kessel geben Sie ca. 40 g getrocknete ganze Wacholderbeeren dazu.
    Bei Zugabe zur Maische: Für 2 Liter Maische geben Sie nur ca. 15 g Wacholder zu, damit der Geschmack nicht zu intensiv wird.

<<< Eintrag Nr. 409 Eintrag Nr. 407 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl